Internationales Familienrecht in Köln

Internationales Familienrecht, Köln

In Zeiten, in denen unterschiedliche Kulturen und verschiedene Länder immer enger zusammenwachsen, spielt das internationale Familienrecht eine bedeutsame Rolle.

Köln als Rheinmetropole mit rund einer Millionen Einwohner vereint eine Vielzahl von Nationen. Dementsprechend liegt es auf der Hand, dass sich Partner unterschiedlicher Staatsangehörigkeiten zusammenfinden und das Bündnis der Ehe schließen.

Kompliziert wird es jedoch, wenn Probleme im ehelichen und familiären Miteinander auftreten, die nur mit Hilfe eines Rechtsanwaltes gelöst werden können. Gerade im internationalen Familienrecht stellt sich häufig die Frage, welches Recht anwendbar ist und ob die deutschen Gerichte zuständig sind.

In diesem Beitrag erfahren Sie, welchen Stellenwert das internationale Familienrecht einnimmt und welche Besonderheiten bei einer internationalen Scheidung zu beachten sind.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Die sogenannte „binationale“ Ehe
  2. Internationale Scheidung in Köln
  3. Ihre Anwältin im internationalen Familienrecht in Köln

 

1. Die sogenannte „binationale“ Ehe

Ein Paar. Unterschiedliche Kulturen.

In der juristischen Fachsprache, werden eheliche Lebensgemeinschaften von Partnern unterschiedlicher Staatsangehörigkeiten als sogenannte „binationale“ Ehen bezeichnet. Hat sich das Paar einmal gefunden und möchte den Bund der Ehe schließen, müssen bereits von Beginn an einige Herausforderungen gemeistert werden.

Wollen beispielsweise Partner unterschiedlicher Staatsangehörigkeiten in Deutschland heiraten, muss ein sogenanntes Ehefähigkeitszeugnis vorliegen. Dieses Dokument wird von dem Herkunftsland des ausländischen Ehegatten ausgestellt und soll bescheinigen, dass dessen Gesetze einer Ehe in Deutschland nicht entgegenstehen.

PRAXISTIPP Es ist häufig empfehlenswert bereits im Vorfeld juristischen Rat hinzuzuziehen. So laufen Sie nicht Gefahr, wesentliche Verfahrensschritte im internationalen Familienrecht zu übersehen!

Hier zu Lande gibt es mehr als eine Millionen binationaler Ehen – Tendenz steigend. Dementsprechend wird auch der juristische Beratungsbedarf durch einen Anwalt im internationalen Familienrecht immer größer.

 

2. Internationale Scheidung in Köln

Das Scheidungsverfahren ist bereits auf der Grundlage des nationalen Rechts eine Herausforderung für alle Beteiligten. Noch komplizierter wird es jedoch im Falle einer internationalen Scheidung. Die Beratungserfahrung zeigt, dass derjenige, der Scheidung einreichen möchte, häufig nicht weiß an wen er sich wenden sollen.

Die Verunsicherung der Rechtsratsuchenden ist durchaus nachvollziehbar. Im internationalen Familienrecht stellen sich zunächst die Fragen, nach welchem Recht die Ehe überhaupt geschieden werden kann und welches Gericht hierfür zuständig ist.

PRAXISTIPP Hier ist juristischer Rat gefordert! Wenden Sie sich an einen Anwalt, der Erfahrung in diesem internationalen Bereich hat und sich mit unterschiedlichen Rechtssystemen auskennt! Auch Fremdsprachenkenntnisse sind dringend erforderlich!

Wenn die Ehe einen Bezug zu einer fremden Rechtsordnung aufweist, regelt das Gesetz diese komplexe Materie an Hand sogenannter Kollisionsnormen. Im Mittelpunkt der Problematik des anwendbaren Rechts sieht der Gesetzgeber grundsätzlich ein ausschlaggebendes Kriterium: Die engste Verbindung der Beteiligten zu der jeweiligen Rechtsordnung!

Doch was bedeutet das?

Wenn die Ehegatten im Vorfeld keine gemeinsame Vereinbarung über das anwendbare Scheidungsrecht getroffen haben, gilt grundsätzlich die Rechtsordnung des Staates, in dem die Ehegatten ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort haben. Konkret ist also häufig der Wohnort entscheidend. So kann es dazu kommen, dass die Ehegatten gemeinsamer, ausländischer Staatsangehörigkeit in Deutschland nach deutschem Recht geschieden werden können.


Es ist jedoch auch der umgekehrte Fall denkbar: So kann es zu der kuriosen Situation kommen, dass das Familiengericht in Köln bei der Scheidung eine fremde, ausländische Rechtsordnung zu Grunde legen muss.

PRAXISTIPP Die Fallkonstellationen sind vielfältig. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit wir in einem persönlichen Beratungsgespräch Ihre Situation konkret erörtern können!

 

3. Ihre Anwältin im internationalen Familienrecht in Köln

Im internationalen Familienrecht zählt die individuelle Betreuung. Wenn unterschiedliche Kulturen, Rechtsordnungen und Sprachen zusammentreffen, bedeutet das nicht nur aus juristischer Sicht eine Herausforderung. Die Kanzlei Senol bietet Ihnen in binationalen Familienrechts- und Scheidungsangelegenheiten eine vollumfängliche Unterstützung.

Das Beratungsspektrum in Köln:

  • Internationale Scheidung
  • Antrag auf Anerkennung internationaler Scheidungen
  • Eheverträge bei binationalen Ehen
  • Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen mit Auslandsbezug
  • Multinationales Umgangsrecht und Sorgerecht
  • Eheliches Güterrecht mit Auslandsbezug

Unsere Mandantenbetreuung in Köln:

  • In deutscher Sprache
  • In englischer Sprache
  • In türkischer Sprache

Hülya Senol

Das Beratungsspektrum von Rechtsanwältin Hülya Senol deckt das gesamte Familienrecht und Arbeitsrecht in Köln und Umgebung ab. Sie begleitet Ihre Mandanten erfolgreich etwa bei Scheidungen und Kündigungsschutzklagen.
Hülya Senol